Oktober  2019
Hat doch wieder geklappt ....
der Aufschrei Mitte September über schlechte Vorverkäufe war einfach ........ ( ich spare mir weitere Kommentare )

das erste alljährliche Festival ist nach Rückfrage an einen vertraulichen Insider keineswegs ein Flop
gewesen . Nun folgt eine Woche später mit Nummer zwei auch gleich an 2 Abenden der Hauptact wegen zu
großer Nachfrage . Wo sind denn überhaupt Probleme zu verzeichnen ... ?

Der Seitenhieb muss sein , an einer Stelle sitzen sprichwörtlich " Betonköpfe " , die aber auch gar nichts ändern
um aus der Krise zu kommen ausser einem ständigen Jammern und Kämpfen um jeden Interessenten / Besucher

Auf der anderen Seite hat nur eine Person ihr Hobby ( nicht nur ich war/ bin ein Hobbist ) zum Beruf gemacht und ist
zu einem " weltweit " geschätzten Journalisten mit dem Fachmagazin OKEY gewachsen . In diesem Monat nun
25 JAHRE !!!! Ich habe dort viele Jahre als freier ehrenamtlicher " Paparazzi " die Höhen und Tiefen miterlebt .

Aber es war immer ein offenes Ohr für Kritk und Vorschläge , woraus nun auch schliesslich in 2019 auf dem bereits
12. TASTENFESTIVAL das Experiment , der oft über 50 angestaubten Kaffee - und Unterhaltungsmusikszene einen
Vollblutelektroniker auf die Bühne zu setzen , bekanntlich bereits im Vorverkauf ungewöhnlich überraschende
Wirkung zeigte .

Wo ist er ? Ich erwähnte bereits oft genug , das ich nicht mehr der Paparazzi bin . Den Rest haben einfach die Ge -
setzgeber mit den neuen Urheberrechten erledigt , was auch der Grund war - bereits im Jahre 2018 nach Problemen
sogar in Österreich - meinen Youtubekanal zu leeren . Ohnehin postete eine mir bekannte Person unter unzähligen
Pseudonymen ( ebenso rechtlich fragwürdig ) die Kommentare mit albernen Bemerkungen zu .

Das ich auch nicht ( mehr ) und nirgends erscheine - hat schon private Gründe - , aber hängt rein garnicht mit dem abrupten Verschwinden einer Newcomerin in der Elektronikszene zusammen . Alle Gerüchte sind von hier aus zu
dementieren - letzlich schaden diese der gesamten Szene und nicht etwa einer Person ....

Was das musikalische Schaffen und Projekte angeht , ist alles im grünen Bereich und so kleine Förmchen , mit denen
sich seit Jahren die Vereinigungen im Elektroniksandkasten wie kleine Kinder bewerfen , freilich restlos überflüssig .